Gemeinsam mehr bewegen

Unsere berufspolitischen Grundsätze

Der Marburger Bund vertritt in der Ärztekammer Nordrhein auf einem kooperativen Kurs die Interessen der angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte, egal, ob sie im Krankenhaus, in MVZ oder Praxen, in Gesundheitsämtern, in der Pharmazie oder in sonstigen Bereichen ärztlich tätig sind. Wir engagieren uns in der Ärztekammer in vielen Themenbereichen. Lesen Sie, warum es unverzichtbar ist, dass die besonderen Interessen der überwiegenden Mehrheit der Kammermitglieder auch adäquat vertreten sind.

 

Qualität
durch
Qualifikation

Wir wollen für junge Ärztinnen und Ärzte unsere Weiterbildung
verbessern

Die Bundesländer haben den Ärztekammern als Körperschaften des öffentlichen Rechts die einzigartige, historische Aufgabe übertragen, die gesundheitliche Versorgung der Bundesbürger durch eine qualifizierte ärztliche Weiterbildung sicher zu stellen. Damit haben wir als Ärzteschaft...

Weiterlesen

Gesunde Balance
zwischen Berufs-
und Privatleben

Teilzeitarbeit und flexible Arbeitszeitmodelle müssen stärker gefördert werden

Immer mehr angestellte Ärztinnen und Ärzte wünschen sich eine bessere Vereinbarkeit des Berufs- und Familienlebens – das haben Umfragen des Marburger Bundes ergeben. Es ist sehr erfreulich, dass junge Ärztinnen und Ärzte sich nicht mehr zwischen Kindern und Karriere entscheiden...

Weiterlesen

Spitzenmedizin
gibt es nicht
zum Spartarif

Wir brauchen mehr Zeit
für Forschung
und Lehre

Patienten mit komplexen Erkrankungen erhalten an unseren Unikliniken die denkbar intensivste und fortschrittlichste medizinische Behandlung. Medizinische Forschung, Wissenschaft und Lehre haben in NRW ein sehr gutes Renommee. Kein Bundesland hat so viele Unikliniken wie wir.

Weiterlesen

Patienten
brauchen Ärzte,
keine Ökonomen

Profitstreben darf unsere
Diagnostik und Therapie
nicht gefährden

Patienten haben das Recht auf eine gute medizinische Versorgung jenseits ökonomischer Überlegungen. Die Ökonomisierung der Gesundheitsversorgung, die in stationären Einrichtungen seit der Einführung des „DRG-Systems“ 2003 immer stärker fortschreitet...

Weiterlesen

Damit der Beruf uns nicht
krank macht

Arbeitszeitgesetz muss konsequenter umgesetzt werden

Wer nach seinem Studium in einem Krankenhaus den Arztberuf aufnimmt, erlebt mitunter eine ernüchternde Realität: Oft liegt die tatsächliche Arbeitszeit oberhalb der in unseren Tarifverträgen festgeschriebenen Grenzen. Dabei schreibt das Arbeitszeitgesetz...

Weiterlesen

Unsere Altersversorgung muss rentabel und kalkulierbar bleiben

Marburger Bund garantiert nachhaltige Generationengerechtigkeit

Monat für Monat zahlen wir einen nicht unerheblichen Anteil unseres Gehaltes in die Nordrheinische Ärzteversorgung, die für unsere spätere Rente zuständig ist. Für uns Ärztinnen und Ärzte hat das berufsständische Versorgungswerk den großen Vorteil, einen höheren Rentenanspruch zu haben...

Weiterlesen

Wir fördern lebenslanges Lernen

Marburger Bund sorgt für ein hochwertiges Lernangebot zu vernünftigen Gebühren

Unsere Fortbildung ist eine lebenslange Pflicht. Wir wissen, Ärztinnen und Ärzte arbeiten aus Leidenschaft und setzen deshalb vorbildliche Maßstäbe. Gewissenhaft bilden wir uns beruflich fort. Nach Erhebungen der Nordrheinischen Akademie finden...

Weiterlesen

Wo faire Standards des TV-Ärzte meist noch fehlen

Wir beraten angestellte Ärztinnen und Ärzte
in Praxen und MVZ

In der ambulanten Medizin vollzieht sich ein beispielloser Wandel. Die Zahl selbstständig Niedergelassener in der ambulanten Versorgung sinkt kontinuierlich, gleichzeitig steigt die Zahl in Praxen und MVZ angestellter Ärztinnen und Ärzte rapide an...

Weiterlesen

Heilkunst braucht Sprachkunst

Sprache ist der Schlüssel für eine sichere Patientenversorgung

Seit Jahren sind in den gut 340 nordrhein-westfälischen Krankenhäusern über 2.500 Arztstellen unbesetzt. Selbst mit teuren Stellenanzeigen, mit kostspieligen Headhuntern und dem verstärkten Einsatz von bevorzugt bezahlten Honorarärzten ist das Problem nicht zu lösen.

Weiterlesen

Neue Fehlerkultur etabliert

Qualität benötigt ärztlichen Sachverstand – keine ökonomischen Standards

Patientensicherheit und Fehlerkultur sind für die Ärztekammer Nordrhein ein wichtiger Bestandteil professionellen Handelns. Beide Themen nehmen in der Ärzteschaft einen hohen Stellenwert ein. Denn der offene und ehrliche Umgang mit Fehlern hilft...

Weiterlesen

Unsere Stimmen gegen den unverantwortlichen Sparkurs

Ärztinnen und Ärzte im ÖGD gehören wieder in die Kammerversammlung

Die Vereinigung kommunaler Arbeitgeber (VKA) ist überzeugt, dass wir Ärztinnen und Ärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) weniger wert sind als unsere Kolleginnen und Kollegen in Krankenhäusern. Seit sieben Jahren lehnt es die VKA in den Tarifverhandlungen strikt ab...

Weiterlesen

Gestalten Sie Ihre
Selbstverwaltung

Die Ärztekammer Nordrhein ist Ihre Chance für eine gute ärztliche Zukunft

Wie begegnet die Ärztekammer jungen Kolleginnen und Kollegen, die neu in den ärztlichen Beruf eintreten? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit man zu einer Facharztprüfung zugelassen wird? Welche Zusatzbezeichnungen kann ich erwerben und wie laufen die Prüfungen dafür ab?

Weiterlesen

Warum unsere Mehrheit eine Mehrheit braucht

Sorgen Sie für eine faire
Repräsentanz!

Im Mai erhalten über 62.000 Ärztinnen und Ärzte die Briefwahlunterlagen Ihrer Ärztekammer Nordrhein. Ich bitte Sie persönlich, nehmen Sie an dieser für unsere Ärzteschaft wichtigen Wahl teil. Nehmen Sie sich drei Minuten Zeit. Geben Sie den Listen des Marburger Bundes für die Kammerversammlung...

Weiterlesen

Unverzichtbare sachkundige Berater der Politik

Ohne Einfluss des Marburger Bundes sähe die Kliniklandschaft ganz anders aus!

Die zunehmend schwieriger werdenden Rahmenbedingungen des deutschen Gesundheitswesens erfordern eine kluge und weitsichtige ärztliche Vertretung. Die Ärztekammer Nordrhein ist eine moderne ärztliche Selbstverwaltung im Dienst der Gesundheit.

Weiterlesen

Vernünftige Steuerung muss Notfallambulanzen entlasten

Ärztinnen und Ärzte erwarten akzeptable Arbeitsbedingungen

Mitte des Jahres 2017 haben wir die Eckpunkte für eine Strukturreform der medizinischen Notfallversorgung vorgelegt. Wir wollen eine Integrative Notfallversorgung. Die nicht akzeptable Überlastung des Personals in den stationären Notfallambulanzen...

Weiterlesen